Aktuelles Aktuelles RSS

GYMPER by Layenberger „Fairness Award“

Die Hauptrunde der easyCredit Basketball Bundesliga (easyCredit BBL) ist beendet – und fast alle Individual-Titel sind bereits vergeben. Offen ist noch, wer sich den Titel „MVP der Finals“ sichert und welcher Akteur der „Most Likeable Player“ wird. Mit dem „GYMPER Fairness Award“ gibt es seit dieser Saison eine weitere Auszeichnung – und diese wird einem ganzen Team gewidmet.

Preisträger dieses Awards wird das Team, welches am Ende der Hauptrunde die wenigsten Fouls auf sich vereinigt - diese werden aus der easyCredit BBL-Datenbank ermittelt. Der „GYMPER Fairness Award“ geht in der Saison 2018/2019 an ALBA BERLIN und macht die Mannschaft damit zum fairsten Team der easyCredit BBL.

Seit Aíto Garcia Reneses als Cheftrainer an der Seitenlinie bei den Albatrossen steht, bereichert sein Team die Liga mit Offensivbasketball. Aíto zwingt seine Spieler nicht in ein taktisches Korsett, sondern legt Wert auf eigene Entscheidungsfindung und da stehen schnelle Fouls nicht im Fokus der Berliner Spieler. Somit sind die Berliner mit 584 Fouls das Team mit den wenigsten Fouls nach Beendigung der Hauptrunde.

 

„Unsere neue Marke GYMPER by Layenberger, mit der wir auf den Trikots der Schiedsrichter in der easyCredit BBL vertreten sind, steht mit ihrem ganzheitlichen Ansatz für körperliche und geistige Fitness im Sport ebenso wie im Alltag. Die Produkte unserer Marke GYMPER unterstützen die Ausdauer und die Konzentration der Akteure auch in der easyCredit BBL. Die sportliche Qualität der Spiele hängt jedoch nicht nur von der dynamischen Leistung aller Beteiligten ab, sondern gleichfalls von der an den Tag gelegten Fairness der Teams. ALBA BERLIN hat dies in der Hauptrunde der easyCredit BBL eindrücklich bewiesen“ erklärt Layenberger Gesellschafter Michael Weinand. „Daher freue ich mich, ALBA BERLIN heute den ersten GYMPER Fairness Award überreichen zu können.“

Quelle: www.easycredit-bbl.de

 

Zurück